(nichts) Neues von Microsoft Teams

Noch immer einer der aktivsten Threads in Microsofts Uservoice ist der Ruf nach dem Teams Linux Client. Heute auf Platz 5 mit 6893 Stimmen. Nach dem kleinen Fail im Herbst 2018, bei dem versucht wurde, den Native Client für Linux mal kurz zu beerdigen — und der gewaltigen Feedback der Community — verblieb der Thread immerhin offen im UV-Board.

Zum Anfang Februar gibt es nun wieder eine Neuerung. Die bisherige Product Ownerin, Suphatra Rufo, scheint von Microsoft zum Amazon AWS Team gewechselt zu sein.

Hoffentlich erleidet Teams nicht das gleiche Schicksal wie eigentlich gut gemeinten Tools wie z.B. Microsoft Planner, die leider nicht wirklich weiterentwickelt werden, obwohl da noch viel Potential drin steckt. Immerhin lässt der geplante Merger von Lync / Skype for Business nach Teams noch Anlass zur Hoffung.