Microsoft Teams for Linux

Zwischenzeitlich hatte ich mit Teams auf Linux schon nicht mehr gerechnet. Der Thread auf Microsoft Uservoice ist schon legendär und pendelt zwischen der dritten und 5. Stelle in der Liste der am meisten bewerteten Beiträge (https://microsoftteams.uservoice.com/forums/555103-public-preview/suggestions/16911565-linux-client). Doch dann wechselte die Product Ownerin Suphatra zu Amazon und so blieb es bei Worthülsen und dem Versprechen, den Client im Backlog zu belassen.

Aber dann kam ein Schotte daher, Kudos an Ismael Martinez für seine Teams-for-Linux-Initiative!

Der Client 0.2.0 funktioniert unter Ubuntu 18.10, Manjaro etc sauber, incl Video Call, Screenshare, Company Switcher, Meetings einstellen, Nutzung der Kamera etc.

Das aktuelle Release 0.2.0 befindet sich auf Github: https://github.com/IsmaelMartinez/teams-for-linux/releases

Neue Recheneinheit für Digital Signage, IoT etc mit AMD Ryzen

Wer sich noch so mit Embedded, Digital Signage, IoT und vergleichbaren Szenarien beschäftigt, freut sich vermutlich sehr über den lüfterlosen AsRock-Würfel „iBox-R1000“. Verbaut ist u.a. ein Ryzen 1505G / 1606G. Der bringt zwar nur 2 Cores mit, aber dafür mehr Grafikleistung als die quälende Intel Integrated Grafik.

Weitere Details hier: https://www.asrockind.com/overview.asp?Model=iBOX-R1000