Docker auf Kimsufi Server (CentOS 7.1)

Docker Installation per yum:

yum install docker

Bei dem Setup habe ich eine Partition für Docker Images erstellt und unter „/data“ eingehangen. Hierfür muss das Default-Installationverzeichnis von Docker angepasst werden:

vi /etc/sysconfig/docker

Für CentOS lautet die Zeile zum Anpassen des Verzeichnisses:

other_args="-g /data/docker"

Anschließend wird der Docker Daemon neu (bzw erstmals) gestartet:

# systemctl stop docker.service -> oder alternativ mit "service docker stop"
# systemctl start docker.service -> oder alternativ mit "service docker start"

Die Installation kann mit dem Kommando

docker run hello-world

geprüft werden, und mit „docker images“ werden alle installierten Docker Images aufgelistet.

Um die Tests wieder wegzuräumen und die Docker Umgebung wieder in Ausgangslage zurückzusetzen, sind folgende Kommandos hilfreich:

Delete all containers

docker rm $(docker ps -a -q)

Delete all images

docker rmi $(docker images -q)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.